Zwiebeln aus ayurvedischer Sicht: Zwiebeln schmecken scharf und süss. Sie haben eine warme Energie und eine süsse Wirkung nach der Verdauung. Sie verringern Kapha und Vata, vermehren jedoch Pitta aufgrund ihrer Schärfe. Durch Kochen und Braten kannst du dem entgegenwirken und das Pitta-Dosha erhöht sich nicht mehr so stark. In rohem Zustand ist auch für das Vata-Dosha Vorsicht geboten, da sie in dem Zustand Darmgase erzeugen können. Erst längeres Kochen/Braten befreit sie von diesen Eigenschaften.

In Öl oder Ghee gebraten haben Zwiebeln die gleichen kräftigenden Eigenschaften wie Fleisch und sind daher besonders für Menschen geeignet, die sich für eine vegane Lebensweise entschieden haben.

 

ZUTATEN für 1 Person:

70 g rote Linsennudeln, 2 grosse Zwiebeln, 1 EL Kokosöl, Gewürze: Kala Namak (Steinsalz) oder ein anderes hochwertiges Speisesalz, Ingwer, Kurkuma, jeweils ein gute Prise (alles frisch aus der Mühle), Koriandersamen, Kümmel, Fenchel.

 

So geht’s – ZUBEREITUNG:

1. Nudeln 7 min köcheln, abgiessen, abkühlen lassen.

2. Kokosöl erhitzen und die Gewürze darin anrösten.

3. Zwiebeln schälen, hobeln und bei geringer Hitze im Kokosöl glasig schmoren.

4. Anschliessend die Nudeln unterheben => geniessen.

 

TIPP: Ayurvedische Ernährungspläne (VATA, PITTA, KAPHA) für 21 Tage findest Du als Kindle-Edition bei Amazon zum komfortablen Download.

 

LINSEN – Hülsenfrüche aus ayurvedischer Sicht

 

Linsen haben eine leicht warme Energie und eine süsse Wirkung nach der Verdauung. Sie haben einen süssen, zusammenziehenden Geschmack, verringern Kapha, können jedoch Pitta und Vata vermehren. Sie sind ausgesprochen nahrhaft und kräftigend, leider auch schwer verdaulich.

Ayurvedische Wirkung der Lebensmittel: Da die Linsen hier in einer bereits gemahlen Form vorliegen, als Nudeln, wird nicht mehr soviel Verdauungsfeuer (Agni) benötigt. Desweiteren wird die Verdauungskraft durch die Auswahl der Gewürze gestärkt, den blähenden Eigenschaften entgegengewirkt. Das Kokolöl besitzt kühlende Eigenschaften.

Meine persönliche Empfehlung: Der stärkende und nährende Aspekt des Gerichts steht hier im Vordergrund. Durch die Harmonisierung der Pitta-, und Vata-Energie ist es aus meiner Erfahrung (Pitta/Vata-Konstitution) für alle drei Doshas zu empfehlen.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

Mit den besten Wünschen für dein Wohlbefinden. Mögest du gesund und lange leben.

 

Regina Massinger