Knieprobleme (oder andere Gelenkprobleme) machen es manchmal schwierig, längere Zeit im Schneidersitz zu sitzen oder bestimmte Bewegungen auszuführen. Dagegen kann Kurkuma-Milch, die sog. „GOLDEN MILK“, regelmässig getrunken über einen bestimmten Zeitraum helfen.

 

Ein REZEPT aus meiner Yoga-Ausbildung, dass ich während der Jahre im Sinne meiner Ayurveda-Praxis leicht abgewandelt habe.

 

ZUTATEN:

1 daumengrosses Stück Ingwer, 120 ml Wasser, 1 TL Kokosöl, 1 EL Roh-Rohrzucker, 250 ml Kokosmilch, Gewürze: 1 TL Kurkuma, 1 TL Trikatu, 1/2 TL Zimt, Muskatnuss

HINWEIS: Trikatu-Churna ist eine scharfe Gewürzmischung aus Ingwerwurzel, schwarzer Pfeffer und langer Pfeffer, auch Pippali genannt.

 

So geht’s – ZUBEREITUNG:

  1. Ingwer fein reiben und mit 120 ml Wasser zum Kochen bringen.

 

2. Kurkuma, Trikatu und Zimt hinzugeben. Eine gute Prise frisch geriebenen Muskatnuss dazureiben. Etwa 15 Min. unter Rühren reduzieren, bis eine zähe Paste entsteht. Die Paste reicht für etwa 3 Tassen à 250 ml und kann im Kühlschrank abgedeckt etwa eine Woche aufgehoben werden.

 

3. Kokosmilch erhitzen. Das Kokosfett und den Zucker hinzugeben. 1 TL der Kurkuma-Paste in der Kokosmilch auflösen. Ca. 2 Min. auf niedriger Temperatur köcheln.

 

Viel Spass beim Ausprobieren!

 

Infos zu den Inhaltstoffen:

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Kurkuma als Schmerzmittel bei arthritischen Problemen wirksamer sei, als übliche allopathische (schulmedizinische) Medikamente.

KURKUMA: leicht warme Energie. Entzündungshemmender Wirkstoff, reinigt Leber und Blut, verbessert und kräftigt die Muskeln

MUSKATNUSS: beruhigende Eigenschaft und ein wunderbares Mittel gegen Verdauungsstörungen aller Art

INGWER: warme Energie. Antibakterielle, entzündungshemmende und blutreinigende Wirkung. Er regt Agni, das Verdauungsfeuer an und wirkt Blähungen entgegen

ZIMT: regt Agni an, hat eine durchblutungsfördernde, erwärmende Eigenschaft

TRIKATU: heisse Energie. Es wirkt anregend, blähungstreibend und schleimlösend

KOKOSÖL: ist leicht verdaulich, hat eine kühle Energie, macht die Haut weich und nährt sie

 

Das Rezept kann auch auf Vorrat zubereitet werden und hält ja nach hergestellter Menge etwa 1 Woche im Kühlschrank. Vervielfältige einfach die Zutaten und rühre diese frisch in die Kokosmilch ein.