KEN WILBER

„Jeder Ansatz, der hinter dem integralen zurück bleibt, greift zu kurz.“

Der integrale Ansatz stellt meiner Meinung nach eine hervorragende Möglichkeit dar, Essen und Ernährung ganzheitlich darzustellen und eine Meta-Perspektive einzunehmen, die all unsere individuellen sowie kollektiven Lebensbereiche umfasst.